Bildquelle: Unsplash

11.03.2021 Webtalk der Friedrich-Naumann-Stiftung zum Kino-Sterben in Berlin

Auch vor der Corona-Pandemie war bereits bekannt, dass Kinos immer größeren Herausforderungen ausgesetzt sind. Eine wichtige Rolle nimmt hier das stetig wachsende Angebot der Streaming-Dienstleister ein. Weiter stellt die stark ansteigende Verdrängung von Kulturflächen durch Investition in Wohn- und Büroraum eine große Herausforderung dar. Über diese und weitere Themen hat sich Florian Kluckert im Webtalk der Friedrich-Naumann-Stiftung mit Christine Berg (Vorstandsvorsitzende des Hauptverbands Deutscher Filmtheater) sowie Michel Rieck (Mitbegründer der Initiative „Rettet das Colosseum") unter Moderation von Britta Sophie Weck ausgetauscht.

Bildquelle: Florian Kluckert

17.02.2021 Webtalk der Friedrich-Naumann-Stiftung zur Corona-Politik

Die Corona-Pandemie legt das Land weiterhin still und ein baldiges Ende des Lockdowns ist nicht in Sicht. Welche gesundheitspolitischen Strategien und Pläne die Fraktionen im Abgeordnetenhaus für die nächsten Monate haben und wie Gesundheitsschutz mit Freiheitsrechten und Öffnungsstrategien aussehen könnte, wurde beim Webtalk der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit mit Thomas Isenberg, MdA, Florian Kluckert MdA und Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow, Facharzt für Hygiene- und Umweltmedizin, diskutiert. Die Moderation übernahm Rebecca Beerheide.



Bildquelle: Florian Kluckert

12.02.2021 Mit einem Armbruch ins Krankenhaus, mit Corona wieder raus!

Mit einem Armbruch ins Krankenhaus, mit Corona wieder raus! In Berlin keine Seltenheit, denn 1.369 Menschen haben sich in Berlin in einem Krankenhaus infiziert, über 500 alleine im Dezember. Todesfälle sind nicht ausgeschlossen und über Entschädigungszahlungen möchte der Senat nicht nachdenken. Alles das geht aus einer von Florian Kluckert gestellten schriftlichen Anfrage an den Senat hervor, die im Ärzteblatt veröffentlicht wurde. mehr lesen...



                                                

Bildquelle: unsplash

01.02.2021 Dem Senat fehlt Kenntnisstand über Pflegekräfte

Aus einer Anfrage, die Florian Kluckert beim Senat eingereicht hat, geht hervor, dass der Senat aktuell keinen Kenntnisstand darüber hat, wie viele Pflegekräfte (geschweige denn Intensivpflegekräfte) in Berliner Krankenhäusern arbeiten. Letzte Aufzeichnungen hierüber stammen aus dem Jahr 2018. Ein bedenkliches Bild, wie der Mangel an essentiellen Pflegekräften bekämpft werden soll, ohne überhaupt zu wissen, wie viele Pflegekräfte in Berlin beschäftigt werden. 

Bildquelle: Florian Kluckert

15.01.2021 FDP Neukölln: Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen im Super-Wahljahr 2021 

Die FDP Neukölln hat die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen im Super-Wahljahr 2021 nominiert und tritt mit einem sehr starken Team an. Dieses wird gemeinsam für den Bezirk Neukölln kämpfen und möchte den Bezirk und die Stadt positiv gestalten.
Der Spitzenkandidat der FDP Neukölln für das Berliner Abgeordnetenhaus bleibt Florian Kluckert. mehr lesen...

Bildquelle: Florian Kluckert

11.01.2021 Besuch des Impfzentrums in der Messehalle

Im Impfzentrum in der Messehalle läuft der Probebetrieb mit der Bundeswehr auf Hochtouren. Florian Kluckert hat sich gemeinsam mit Gesundheitssenatorin Kalayci und dem Leiter des Zentrums, Herrn Radtke von den Maltesern sowie anderen Kollegen das Impfzentrum angesehen. Das Zentrum öffnet in einer Woche, vorausgesetzt es wird ausreichend Impfstoff vom Bund geliefert.

Bildquelle: rbb

07.01.2021 Plenarrede der Sondersitzung im Abgeordnetenhaus

In meiner Plenarrede habe ich mit sehr deutlichen Worten Michael Müller und dem Berliner Senat den Spiegel vorgehalten. Denn dort, wo es Aufgabe des Senates wäre etwas zur Pandemiebekämpfung zu leisten, passiert rein gar nichts: Die Risikogruppen in den Seniorenheimen werden bis heute nicht richtig geschützt, es gibt in Berlin keine Möglichkeit sich ohne Symptome kostenlos auf Corona testen zu lassen, mehr lesen...

Bildquelle: Florian Kluckert

06.01.2021 Interviews mit den französischen Fernsehsendern "France 24" und "TF1"

Mit dem französischen TV-Sender "France 24" sowie dem Nachrichtenmagazin "Le 20 heures" des Senders "TF1" hat Florian Kluckert über die Probleme beim Impfen gesprochen. Was macht Deutschland anders als Frankreich, welche Versäumnisse gab es beim Bestellprozess, was kann man für die Zukunft daraus lernen und was muss jetzt schnellstmöglich unternommen werden, um genug Impfstoff vor dem Sommer zu bekommen.

Bildquelle: Florian Kluckert

04.01.2021 Landeseigene Krankenhauskonzerne haben seit 2016 mehr als 6 Millionen Euro verloren, weil Touristen Rechnungen nicht bezahlt haben

Wie sich aus einer schriftlichen Anfrage von Florian Kluckert an den Senat herausstellte, haben die landeseigenen Krankenhauskonzerne seit 2016 mehr als 6 Millionen Euro verloren, weil Touristen ihre Rechnungen nicht bezahlt haben.
Wenn in einem solidarischen Gesundheitssystem die Krankenhäuser aber jährlich um über eine Million mehr lesen...


        
                                                                   

Bildquelle: rbb

10.12.2020 Plenarrede zur aktuellen Stunde und den Kontaktbeschränkungen zu Weihnachten 

Der Berliner Senat verbreitet immer mehr Angst und versucht die Menschen einzuschüchtern, wo immer es geht und mit einer immer schärferen Rhetorik. Lösungsansätze hingegen, wie man die Pandemie besser bekämpfen kann, bietet der Senat keine. Florian Kluckert hat sehr viele Ideen und Anträge zur besseren Pandemiebekämpfung eingebracht. Dazu zählen u.a. Hepa-Filter in allen Schulen, mehr lesen...

Bildquelle: rbb24

17.11.2020 Interview mit dem rbb aufgrund der massenweise Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen

In Berlin gibt es massenweise Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen mit zu beklagenden Toten. Kann man in dieser Situation fordern, dass die Theater wieder spielen sollen, wie die FDP es tut? Und, wie kann man die Pflegeheime entlasten, damit solche Ausbrüche verhindert werden können? Über diese Themen sprach Florian Kluckert am Abend live im Studio beim rbb. 

Bildquelle: rbb

10.11.2020 FDP fordert zentrales Callcenter zur Kontaktnachverfolgung

Die Nachverfolgung der Kontaktpersonen Infizierter muss in Berlin endlich zentral organisiert werden. Es kann nicht sein, dass Mitarbeiter der Gesundheitsämter ihren Aufgaben nicht mehr nachkommen, weil sie den ganzen Tag telefonieren. Wenn die Bezirke hier überfordert sind, dann muss endlich der Senat eingreifen. Die schnelle Kontaktnachverfolgung ist das wichtigste Mittel bei der Bekämpfung der Pandemie.

Bildquelle: Florian Kluckert

06.10.2020 Austausch mit Vivantes über Wenckebach Krankenhaus

Welche Pläne das Vivantes mit dem Wenckebach Krankenhaus verfolgt, hat sich Florian Kluckert bei einem politischen Austausch über die zukünftigen Möglichkeiten des Standortes Tempelhof erläutern lassen. Aufgrund eines massiven Investitionsstaus, der vom Senat über Jahre verschuldet wurde, muss hier jetzt dringend etwas getan werden. Florian Kluckert ist wichtig, dass es danach eine bessere gesundheitliche Versorgung gibt, die dem ganzen Süden Berlin zugute kommt.

Bildquelle: 105.5 Spreeradio

22.09.2020 Kritik am Alkoholverbot in den Berliner Hotspot-Bezirken 

Ist ein Alkoholverbot in den Hotspot-Bezirken sinnvoll, wie es die Gesundheitssenatorin vorschlägt? Florian Kluckert meint nein, denn das trifft vor allem die Gaststätten und Restaurants sehr, die sich an die Corona-Regeln halten und verlagert die illegalen Partys lediglich in andere Bezirke. Diese Maßnahme geht an der Realität vorbei. Diese Aussage teilte Florian Kluckert auch Katrin Müller in den Nachrichten von 105.5 Spreeradio mit.

Bildquelle:Florian Kluckert

27.07.2020 Kritik im Gesundheitsausschuss zur Arbeit des Senats

Heute im Ausschuss für Gesundheit musste der Senat einiges an Kritik auch aus den eigenen Reihen einstecken. Tenor: Keiner in Berlin hält sich an irgendeine Verordnung. In Restaurants fehlen Kontaktlisten, Hygiene- und Abstandsregeln werden nicht eingehalten, egal ob im Biergarten in Kreuzberg oder dem Nobelitaliener im Grunewald. Partys in Parks führen den Senat vor, indem junge Menschen zum Ausdruck bringen, wie lächerlich und überflüssig sie die Regeln finden.  mehr lesen...

Bildquelle: Florian Kluckert

24.07.2020 Richtfest des Deutschen Chorzentrums in der Karl-Marx-Straße

Freudige Nachrichten aus dem Neuköllner Wahlkreis. Hier ist Florian Kluckert heute beim Richtfest des Deutschen Chorzentrums in der Karl-Marx-Straße. In über 20.000 Chören singen und engagieren sich Menschen deutschlandweit und erhalten bald in Neukölln eine neue Heimat. Schön, dass mit dem neuen Standort direkt neben dem Saalbau und nahe der Neuköllner Oper der Bezirk einen weiteren kulturellen Hotspot bekommt.

Bildquelle: 104.6 RTL Radio

15.07.2020 Interview zu Ausreisesperren für ganze Regionen

Es gibt derzeit die Überlegung Ausreisesperren für ganze Regionen zu verhängen bei größeren Infektionsausbrüchen. Florian Kluckert hält den Ansatz für falsch, denn das Ausbruchsgeschehen z. B. in Nord-Neukölln hätte dann welche Folgen? Darf ganz Berlin dann nicht verreisen? Oder nur die Neuköllner nicht? Darf man dann dennoch von Neukölln nach Spandau oder auch nicht? Fragen über Fragen und absolut nicht zielführend. Das sagte er auch 104.6 RTL.

Bildquelle: Florian Kluckert

23.04.2020 Besuch des Krisenstabs in der Senatsverwaltung für Gesundheit

Florian Kluckert war heute in der Senatsverwaltung für Gesundheit, um den Krisenstab zu besuchen und sich über dessen Arbeit zu informieren. In dem fast 3 stündigen Gespräch mit Staatssekretär Martin Matz ging es unter anderem um die Frage der Materialbeschaffung (z.B. Schutzmasken) aus China und die damit verbundenen Komplikationen. Es war sehr interessant.

Bildquelle: 105.5 Spreeradio

20.04.2020 Diskussionen im Gesundheitsausschuss zum Thema Corona und die Möglichkeiten der Lockerungen der Maßnahmen

Heute Morgen tagte der Gesundheitsausschuss im Berliner Abgeordnetenhaus zum Thema Corona und die Möglichkeiten der Lockerungen der Maßnahmen. Florian Kluckert hatte viele Fragen an die Senatorin, wie er auch heute Morgen Spreeradio in den Nachrichten sagte. Zum Beispiel warum die Bildungssenatorin in 5 Wochen nicht die Schulen vorbereitet hat, warum die Wirtschaftssenatorin den Einzelhandel nicht mit verbindlichen Hygieneanordnungen vorbereitet hat und warum die Verkehrssenatorin die BVG nicht auf den kommenden Ansturm vorbereitet hat. Er hat das Gefühl, nicht nur viele Menschen sind in den letzten 5 Wochen zu Hause geblieben sondern auch große Teile des Berliner Senates.

Bildquelle: Abendschau

07.04.2020 Interview zur generellen Maskenpflicht in öffentlichen Räumen  

Soll es in Berlin eine generelle Maskenpflicht in öffentlichen Räumen geben? Mit dieser Frage beschäftigte sich gestern der Gesundheitsausschuss im Berliner Abgeordnetenhaus. Freiwillig ist das Tragen aus Sicht von Florian Kluckert auf jeden Fall sehr sinnvoll, da es derzeit aber gar keine Mundschutzmasken zu kaufen gibt, macht eine Verpflichtung wenig Sinn. Unser Mitarbeiter formulierte es neulich sehr anschaulich mit dem Satz „die Gesichtsmaske ist mittlerweile das neue Statussymbol beim Einkaufen im Supermarkt“. Im Interview mit der rbb Abendschau begründete Florian Kluckert die Ablehnung des Antrages mit den Worten: „Wir können nicht etwas einfordern, wo man das Material nicht hat. Ich würde aber jedem Berliner raten, wenn er in einen Supermarkt geht, sofern er eine Maske hat, diese auch aufzusetzen, um sich selbst und andere zu schützen.“

Bildquelle: Florian Kluckert

06.04.2020 Diskussion im Gesundheitsausschuss zur zukunftsweisenden Strategie des Senats

Leider gab der Senat im Gesundheitsausschuss im Abgeordnetenhaus keine Antwort auf die Frage nach einer zukunftsweisenden Strategie. Zusammenfassend muss man feststellen, die Gesundheitssenatorin verwaltet die Krise, der Innensenator schreibt Strafzettel und beschimpft die USA und der Regierende Bürgermeister macht gar nichts. Florian Kluckert hat der Senatorin vorgerechnet, dass so wie man derzeit vorgeht, die Ausgangsbeschränkungen noch 22 Monate andauern müssten, um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten und dass das ja wohl nicht die Strategie sein kann. es hat leider nicht gefruchtet, der Senat macht weiter wie bisher nach dem Motto, "erstmal abwarten und dann irgendwann neu entscheiden".  mehr lesen...

Bildquelle: Florian Kluckert

02.04.2020 rbb Abendschau Interview zur Corona-Politik des Senats

Manche Bilder zeigen Corona auf eine interessant-skurrile Art und weise. Die sonst gut besuchte Wandelhalle, wo Politiker und Journalisten zum Austausch die Köpfe zusammen stecken, ist komplett leer und das Interview mit Florian Kluckert für die rbb-Abendschau findet mit großem Abstand statt. Im Interview ging es um die Corona-Politik des Senates und welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um gut durch die Pandemie zu kommen.

Bildquelle: FDP Faktion Berlin

31.03.2020 Corona-Virus-Testkapazitäten ausweiten 

"Wir müssen die Corona-Testkapazitäten stärker hochfahren.", fordert Florian Kluckert. In Südkorea haben Massentests dafür gesorgt, dass Infektionsketten durchbrochen und die Ausbreitung des Virus eingedämmt werden konnte. Deshalb muss das oberste Ziel sein, mit steigenden Testkapazitäten jeden schnellstmöglich und unkompliziert zu testen, der an den typischen Symptomen wie Fieber, Husten oder Halskratzen leidet. Apropos schnell und unkompliziert: Genau deshalb haben wir Drive-In-Schalter für Corona-Tests vorgeschlagen. Das Auto als mobiles Wartezimmer schützt die Fahrer, die Mitmenschen und verhindert, dass sich Covid19 in den Arztpraxen ausbreitet.

Bildquelle: 104.6 RTL Radio

31.03.2020 Mundschutz tragen im Supermarkt

104.6 RTL fragte Florian Kluckert, was er zum Thema „Mundschutz tragen in Super-märkten“ sagt. Er ist dafür und begrüßt es, zum Schutz für andere und sich selbst. Alle wollen möglichst schnell zu einem normalen Leben zurückkehren, wenn der Mundschutz dabei hilft, Infektionen zu verringern und vor allem kleinen Geschäften ermöglicht schneller wieder zu öffnen, ist das der richtige Weg. Da hilft auch kein Gejammer, dass der Markt leergefegt ist, man hat ja noch ein paar Wochen Zeit bis viele Geschäfte wieder öffnen, diese muss dann aber auch effektiv genutzt werden. 

Bildquelle: 94,3 rs2

30.03.2020 Corona-Drive-In-Testschalter zum Ausweiten der Testkapazitäten

Die Idee von Florian Kluckert, Corona Drive-In-Testschalter in Berlin einzuführen, kam heute auch bei 94,3 rs2 in den Nachrichten. Ob man dafür zwingend einen alten Burger King Schalter benötigt beantwortet Florian Kluckert im Interview, hört doch einfach mal rein...

Bildquelle: Florian Kluckert

19.03.2020 Homeoffice

Auch Florian Kluckert ist im Home-Office tätig, wie viele andere wahrscheinlich auch. Das bedeutet im Moment, eine Telefonkonferenz nach der anderen, manchmal sogar parallel. Heute Morgen war die tägliche Besprechung mit der Gesundheitssenatorin Kalayci und den gesundheitspolitischen Sprechern. In dieser Krise halten Opposition und Koalition zusammen und alle versuchen einen Beitrag zur Bewältigung zu leisten. Im anderen Ohr lief die Telefonkonferenz der FDP Gesundheitspolitiker aller Bundesländer. Da war ein wenig Multitasking erforderlich.

Bildquelle: Florian Kluckert

07.03.2020 Aktionstag Berlin sagt Danke

Heute fand der Aktionstag „Berlin sagt Danke“ statt. Eine sehr gute Gelegenheit, bei der sich Florian Kluckert für die Unterstützung bei seiner politischen Arbeit in den letzten Jahren bedanken konnte. Im Rahmen eines Besuches im Abgeordnetenhaus mit anschließendem Konzert von Preisträgern von „Jugend musiziert“ konnte er seiner Besuchergruppe einen kleinen Einblick über die alltägliche Arbeit als Abgeordneter geben. 




                                                                      zurück...

Ältere Beiträge sind auf der Facebook-Seite von Florian Kluckert zu finden.
Addresse

Florian Kluckert
Fraktion der Freien Demokraten im Abgeordnetenhaus von Berlin
Preußischer Landtag
10111 Berlin 

Kontakte

E-Mail: Florian.Kluckert@fdp-fraktion.berlin
Telefon: (030) 23 25 23 66
Fax-Nr.: (030) 23 25 23 29 

Designed with Mobirise bootstrap themes